Die positive Auswirkung von Cannabis aufs Fitness-Training

 In Health, Health, Lifestyle, Sport, Unkategorisiert

Negativ-Propaganda und eine Reihe von Fehleinschätzungen…

…haben sich über die letzten Jahre verbreitet und überschatteten einige atemberaubende Vorteile des Cannabiskonsums für die Gesundheit und das persönliche wohlbefinden, sodass viele therapeutische und medizinische Verwendungszwecke heute noch unbekannt sind. Es mag seltsam und unwirklich erscheineneine positive Assoziation zwischen Cannabis und seinem Workout zu zeichnen, doch im Verlauf des Artikels werden wir die Vorzüge des Cannabiskonsums aufzeigen und erklären wie dieser sogar ihr Fitness-Training drastisch verbessern und ihnen überwältigendes Muskelwachstum bescheren kann.

Es ist allgemeines Wissens, dass Cannabis einmalige Eigenschaften hat die Stress abbauen und Schmerzen verringern, was viele jedoch nicht wissen: Cannabis kann entgegen der landläufigen Meinung sowohl die Konzentration als auch den Stoffwechsel erhöhen und dadurch die Sportlichen Leistungen verbessern. Heutzutage beginnen Athleten den wertvollen Einfluss von Cannabis auf die physische Gesundheit zu verstehen und lernen wie es für eine weite Palette von Aktivitäten förderlich ist. Solche Aktivitäten wären unter anderem Sprinten, Schwimmen, Kraftsport und Radfahren, aber im Grunde genommen auch alle anderen.

Cannabis erhöht die Konzentrationsfähigkeit

Bei Weed gibt es eine lange Liste an Eigenschaften und Begleitwirkungen die die körperliche fitness drastisch verbessern und ihre Workout-Routine außerordentlich befriedigend machen können. Es gibt einige Sorten von Marijuana die die Fähigkeit haben den Fokus eines Athleten zu verbessern, was besonders auf Marathonläufer zutrifft. Derart lange Distanzen zu laufen verlangt eine bemerkenswerte und unerschütterliche Konzentration. Diese hilft dem Läufer eine gleichbleibende Geschwindigkeit beizubehalten und Ablenkungen die Ermüdung zur Folge hätten zu eliminieren. Da sich viele von euch fragen werden, wie Rauchen von Cannabis gut für Sportler sein kann, müssen wir hinzufügen, dass das Rauchen an sich nicht gut ist, Cannabis an sich ist aber gut und Vaporisieren ist um Einiges besser als zu rauchen und für gewöhnlich Vaporisieren Marathonläufer und auch andere Spitzensportler wie Michael Phelps oder Usain Bolt.

Cannabis verändert den Stoffwechsel

Der Konsum von Cannabis reduziert den Cholesterinspiegel und erhöht den Fettstoffwechsel im allgemeinen, ist also auch beim gezielten Fettabbau sehr zuträglich. Unterhautfett und Cholesterin sind Kontraproduktiv in der Welt des Kraftsports und für die körperliche Gesundheit sowie Fitness. Cannabinoide und andere Inhaltsstoffe im Cannabis verstärken den Metabolismus, sodass man sein Körperfett und den Cholesterinspiegel reduzieren kann während man für sportliche Spitzenleistungen in Form kommt. Cannabis reduziert auch Sorgen und Ängste. Nervösität ist bei sportlichen Leistungen immer entscheidend und beeinflusst in einer negativen Art und Weise. Cannabis besitzt Anti-Stress Eigenschaften, welche für einen guten mentalen Zustand eines Athleten zuträglich sind, und dieser ist natürlich essenziell für sportliche Spitzenleistungen. Cannabiskonsum verhindert Ängste und erzeugt eine optimale Stimulation, die ein intensives Workout nochmals verstärkt. Der menschliche Körper besitzt ein sogenanntes Endocannabinoidsystem.

Hauptsächlich im Gehirn sitzen Cannabinoidrezeptoren die auf THC,CBD und andere Cannabinoide reagieren und Stress sowie Ängste abbauen. Entgegen des weit verbreiteten Irrtums Weed mache einen müde und ausgelaugt, kann Cannabis das Nervensystem tatsächlich in einer Art stimulieren die den Fokus verschäft und das Training verbessert.

Cannabis hilft bei der Entspannung und regeneration der Muskeln und des gesamten Körpers

Die entscheidende Limitierung für ein hartes Training ist die begrenzte Leistungsfähigkeit der Muskelstränge und Fasern. Da die Überlastung der Muskulatur für ein rigoroses und Wettkampforientiertes Training unvermeidlich, ja sogar essentiell ist, ist es doch motivierend zu wissen, dass Cannabis die Regenerationsfähigkeit erhöht, entspannung bringt und dadurch auch das Verletzungsrisiko senkt. Viele Experten sehen einen starken zusammenhang zwischen dem Konsum von Marijuana und der Schmerzreduktion sowie einer guten muskulären Regeneration. Diese Effekte erlauben ein härteres Training und ermöglichen eine bessere Performance.

Medizinisches Cannabis ist das natürliche Heilmittel schlechthin und gerade im Vergleich zu den gefährlich ungesunden schulmedizinischen Schmerz- und Entspannungsmitteln haushoch überlegen. Einige Jahrzente zuvor mutete es noch wie an Witz an, wenn man erklärte, dass Cannabis die sportliche Leistung auf so viele verschiedene Arten positiv beeinflusst. Doch da neue Zeiten anbrechen und die Wissenschaft die medizinischen Vorzüge von Cannabis beweist, sieht es nun ganz eindeutig danach aus, dass ein vernünftiger Cannabiskonsum und ein sportlicher, gesunder Lebensstil die perfekte Kombination darstellen könnten.

Recent Posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt