Hanf als Nahrungsmittel – ein wachsender Trend!

 In Anwendungsbereich, Hanf & Ernährung, Hanf & Küche, Health, Unkategorisiert

Wenn wir das Wort Hanf hören, denken wir oft nur an die Droge. Doch schaut man einmal genauer hin, merkt man, dass Hanf noch so viel mehr zu bieten hat.

Gaumenschmaushanf aufstrich, hanf essen, ernährung hanf

Hanf ist nicht nur als Marihuana bekannt und beliebt, sondern auch als sehr gute und ergiebige Nutzpflanze. Ihre gesunden Fettsäuren machen aus der Hanfpflanze schon länger ein super Kosmetikartikel. Das erfahren immer mehr Menschen und nutzen dies natürlich mit Vergnügen. Doch auch im Haushalt ist Hanf ein guter Helfer. Fangen wir einmal beim Kochen an. Hanfsamen sind in vielen Familien beliebter Bestandteil ihrer Mahlzeiten. Egal, ob zum Müsli morgens oder zum Abendessen im bunten Salatteller. Hanfsamen sind immer ein genuss und zudem sehr proteinhaltig. Also können auch Sportler, die auf Muskelaufbau setzen davon profitieren. Hanfsamen lassen sich mit so vielen verschiedenen Nahrungsmittel kombinieren. Für die etwas Süßen unter euch: Cookies, Kekse oder Joghurts schmecken mit Hanfsamen doppelt so lecker. Wer es etwas spezieller mag, kann auch auf diverse Brotaufstriche mit Hanf zurückgreifen. Diese sind beispielsweise als Hanf-Meerrettich, Hanf-Erdnussbutter oder Hanf-Hummus erhältlich. Hanf gibt den Lebensmitteln genau das Topping, welches ihr euch wünscht. Egal, ob als Hanföl in der Salatsoße oder als Creme serviert zur Ofenkartoffel.

Hanf-Proteinernährung hanf protein

Hanf ist für seinen hohen Proteingehalt sehr bekannt und mittlerweile auch bei Sportlern, die auf Muskelaufbau setzen sehr angesagt. Da auch der Fitness-Boom stetig wächst, konnten Industriehanf-Betreiber die ersten Hanf-Protein-Shakes herstellen. Dieses Pulver wird wohl eines, wenn nicht sogar DAS gesündeste Protein-Pulver sein, das es derzeit auf dem Markt gibt. Alle enthaltenen Proteine stammen von einer völlig natürlichen, sogar heilenden Pflanze. Zusätzlichen Geschmack gibt es bei diesen Fitness-Shakes nicht. Da keine chemisch hergestellten Zusätze darin zu finden sind, die den Drink teilweise ungenießbar machen können, wird auch kein künstlicher Geschmacksverstärker benötigt. Hanf-Protein-Shakes mit etwas frisch gepresstem orangensaft oder Erdbeeren kann sogar zum täglichen Genuss werden.

Tee

Tee entspannt, Tee macht frei, Tee ist einfach eine gute Sache!

Wer noch nie einen Hanf-Tee getrunken hat, sollte dies umgehend probieren! Wir trinken Tee, wenn wir krank sind, wir trinken Tee, um uns zu wärmen. Es gibt unzählige verschiedene Tee-Variationen und jede ist ein Genuss für sich selbst. Es gibt wirklich richtige Tee-Liebhaber, die wissen, dass Tee nicht gleich Tee ist. Ich habe mit einem davon gesprochen.

Christian ist 27 Jahre alt und Student. Er beginnt jeden morgen seinen Tag mit einer Tasse Tee. „Morgens trinke ich gerne einmal einen schwarzen oder grünen Tee. Das macht mich wach und fit“. Christian kennt sich gut aus und hat schon jeden erdenklichen Tee von billig bis teuer ausprobiert. Schließlich ist er in die orientalischen Länder gereist, um seinen Tee für sich zu finden. Den Tee, der genau zu ihm und seinen Vorstellungen passt.  „Tee hat mich schon immer beruhigt. Er gibt uns ein wärmendes, gesundes Gefühl. Kräuterteemischungen können befreien und uns sogar vom stressigen Alltag lösen. Er kann uns sogar dabei helfen, einzuschlafen“. Anschließend kam er in Indien an, wo er dann auch SEINEN Tee gefunden hatte. Hanf-Tee. „Das war so eine ayurvedische Kräuterteemischung mit Süßholz und Fenchel. Es waren noch andere Gewürze enthalten. Auch Hanf. Mir hat der Tee sehr gut geschmeckt. Vor allem der Hanf hat das Ganze interessant gemacht. Ich kenne mich mit Hanf nicht sehr gut aus und habe dieses Thema um ehrlich zu sein immer gemieden. In Deutschland hätte ich solch einen Tee nie zu mir genommen. Dort in Indien hatte ich ein ganz anderes Lebensgefühl und wusste, dieser Tee kann nur gut sein.“ Der lustige BWL-Student kauft sich jetzt auch hier in Deutschland öfters einmal einen Hanf-Tee. „Mischen kann ich ihn dann mit den Zutaten, die mir gerade gefallen. Auf jeden Fall geschmacklich sehr interessant. Auch das Aroma ist einfach unverwechselbar. Würzig, herb und beruhigend zugleich. Ich hatte auch das Gefühl, dass Hanf dem Magen unheimlich gut tut. Kein Tee löst Magenkrämpfe so gut wie Hanf-Tee. Das weiß ich von meiner Freundin :)“

Information

hanftee, ernährung hanf, nahrung hanf,

diesen leckeren Hanf-Tee könnt ihr kaufen bei Hanfhaus.de

Hanf-Tees sind keine Droge und haben auch Nichts mit Marihuana oder Cannabis zu tun. Hanf-Tee wird lediglich aus den Blättern der Pflanze gewonnen. Wobei man hier noch die Unterschiede der Pflanzen beachten muss. Der Hanf, der später im Tee landet, wird von so genannten Speisehanf-Pflanzen gewonnen. Diese weisen einen deutlich verminderten THC-Gehalt (Rauschwirkstoff) auf. Also ist der Genuss von Hanf-Tees für jeden vollkommen unbedenklich und kann heute als Lebensmittel mit oder ohne BIO-Siegel erworben werden.

 

Recent Posts
Comments
pingbacks / trackbacks
  • […] stellt in beiden Punkten keine Gefahr dar. Außerdem gibt es mittlerweile auch hochwertiges Hanf-Protein-Pulver zu […]

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt
geschichte hanf, hanfpflanze, nutzhanf