Marienkäfer und Hanf sind beste Freunde

 In Anbau im indoor, Anbau outdoor, Health, Lifestyle, plant, Unkategorisiert

Marienkäfer können einen wichtigen Grundstein für eine natürliche Cannabiszucht bilden.

Der Speiseplan des Käfers

Die Marienkäfer bekämpfen nicht nur viele verschiedene Schädlinge, sie sind auch ein wunderbares Geschenk für jeden Farmer und seine Pflanzen. Obendrein sind die kleinen Käfer mit ihrem klassisch gepunkteten Anlitz auch noch schön anzusehen, sowohl Outdoor als aber auch beim Indoor-Grow. Marienkäfer sind das perfekte Detail in einer gut organisierten Cannabiszucht. Im ewigen Kampf gegen Schädlinge, die sich meist an den Blättern vergreifen stehen die Marienkäfer auf unserer Seite, denn viele dieser Schädlinge wie Milben und Blattläuse stehen auf ihrem Speiseplan. Um diesen etwas ausgewogener zu gestalten und unseren kleinen Helfern zur Hand zu gehen sollte man sie mit einem Schälchen Zuckerwasser oder besser noch einem vollgesogenen Schwamm begnügen. Auch süßes Obst essen sie gerne, allerdings kein saures! Bananenschalen sind sehr beliebt. Auch Honig essen sie wie natürlich jedes andere Insekt mit großer Freude.

Indoor-Growing

Bei einem Indoor-Grow sollte man aber in erster Linie darauf achten, einfach nur vorsichtig mit unseren kleinen Freunden umzugehen denn logischerweise sind sie sehr empfindlich und wenn sie sich bedroht fühlen sondern sie ein stinkendes Sekret ab. Behandelt man sie mit genügend Vorsicht, Sorge und Respekt werden die Marienkäfer die besten Freunde der Hanfmädchen werden und sie vor jedem Bösewicht beschützen. Wenn man sie aber gerade nicht benötigt kann man sie auch einfach im Kühlschrank aufheben, denn da leben sie einige Zeit länger. Ich persönlich entlasse sie dann immer grüppchenweise bei Nacht in meine Growbox damit die Temperaturdifferenz nicht zu hoch ist. Wie alle Insekten haben leider auch Marienkäfer die Tendez ins Licht zu fliegen, sodass Halogen- oder Natriumdampflampen sie nach kurzer Zeit töten würden.

Alternative Leuchtmittel

marienkäfer hanfModernere Leuchtmittel wie LED´s oder Leuchtstoffröhren können hier abhilfe schaffen und sogleich auch noch die Energiebilanz der Aufzucht verbessern. Zu empfehlen ist das ohnehin, denn der Energieverbrauch ist ein häufiges Indiz, welches die Polizei auf die Spur von Growern bringt. Man kann also nur Jedem empfehlen, seinen Grow so nachhaltig und natürlich wie möglich zu gestalten, denn es ist sicherer, schöner und die Pflanzen werden es einem danken! In diesem Sinne: Good Luck! 🙂

Recent Posts
Showing 3 comments

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt