Was ist Topping und wofür ist das gut?

Was ist Topping und wofür ist es gut?

Wenn du einmal nachschaust, merkst du wohl schnell, dass man im Internet viele verschiedene Meinungen und Methoden zum Cannabis Topping findet. Während Viele der Meinung sind, dass diese Methode nur Sinn macht, wenn Platzmangel besteht, sind Andere der Überzeugung, dass man somit die Ernte erheblich steigern kann. Basierend auf eigenen Erfahrungen, können wir euch nur versichern, dass das Ergebnis von Strain zu Strain verschieden ist. Topping funktioniert bei Indica und Sativa. Doch nicht immer wird daraus Etwas. Das muss vorher jedem klar sein.

Dieses Bild verdeutlicht eigentlich sehr gut, wo der Hauptstamm abgeschnitten werden sollte und wie es aussieht, wenn zwei neue Stämme nachkommen.

topping bei hanfpflanzen, topping hanf
Also:

Indem du den Haupt-Pflanzenspross entfernst, wird die Cannabis Pflanze dazu angeregt „buschiger“, anstatt in die typische Weihnachtsbaum Form, zu wachsen. Das ist eigentlich der Sinn und Zweck der ganzen Sache. Nachdem du deine Pflanze getoppt hast, kann es durchaus vorkommen, dass sie die nächsten Tage unter Schock stehen wird. In dieser Zeit wird im Normalfall das Wachstum eingestellt. Nach max. 7 Tagen sollte sich deine Hanfpflanze allerdings wieder erholt haben. Dann wächst sie wieder ganz normal.

Das Topping einer Cannabis Pflanze ist eigentlich sehr einfach.

Das musst du beachten:

  • Am Hauptstamm deiner Hanfpflanze schneidest du mit einer sauberen Schere die erst frisch gewachsene Spitze ab. Dies sollte etwa nach dem 3. oder 4. Blattpaar passieren. Außerdem ist es wichtig, dass du deine Cannabispflanze in ihrer Dunkelphase toppst. Zu dieser Tageszeit befinden sich nämlich die meisten Wachstumshormone in den Wurzeln, die somit dann nicht verloren gehen.
  • An genau der Stelle, an dieser der Hauptstamm entfernt wurde werden in den nächsten Tagen nun zwei neue Stämme nach außen nachwachsen. Man kann die Wuchsform gut mit einem Y vergleichen.

Unser Tipp:

Wir kennen auch eine Technik, mit der man es schaffen kann, sogar vier Cannabis Headbuds wachsen zu lassen. Zu 100% sicher ist diese Methode nicht. Zu verlieren hast du allerdings auch Nichts. Du musst es nur schaffen den Hauptstamm so abzuschneiden, dass der „Stümmel“ einen so genannten „Kelch“ formt. Wenn du das schaffst, wachsen mit etwas Glück bald vier statt zwei Headbuds.

Wir wünschen euch viel Erfolg 😉

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text.

Start typing and press Enter to search