Cannabis Coconut Oil

 In Guffel Rezepte, Marijuana Extraktion

Kokosöl ist ein sehr effektiver Weg, um das THC herauszufiltern. Dies liegt an dem hohen Gehalt gesättigter Fettsäuren. Und es schmeckt dazu noch sehr lecker.

!!! Die Zubereitung ist langwierig, jedoch relativ einfach. Probiert es aus !!!

Zutaten

  • Je nachdem, wie potent ihr euer Kokosöl haben wollt, fällt die Menge an Cannabis aus. Wir verwenden in der Regel 40 Gramm Cannabis.
  • Wasser
  • Wenn möglich einen Schongarer benutzen
  • einen feinen Metallsieb
  • ein Käse- oder Quarktuch
  • ein Bratenthermometer
  • 450 ml Kokosnuss-Öl

Tipp

  • Wenn ihr den starken Cannabisgeschmack verringern wollt, könnt ihr eure Cannabis-buds ein Tag vor der Zubereitung über Nacht in Wasser legen. Das Wasser entfernt das Chlorophyl, das für den tpischen Kräutergeschmack verantwortlich ist. Vor der Zubereitung sollte das Cannabis allerdings wieder gut trocken sein.

 


Dauer: 40 Minuten                    Schwierigkeit: Mittel                      Portion: ca. 450 gr. Cannabis Coconut Oil


 

Anleitung

Zu aller erst grindet ihr euer Cannabis so klein es geht. Jedoch nicht zu sehr “zermahlen”. Anschließend könnt ihr schon einmal das Kokosöl in den Schongarer gießen. Falls ihr keinen zur Hand habt, genügt auch ein größerer, abdeckbarer Kochtopf. Nun gebt ihr so viel Wasser hinzu, bis das Öl im Wasser “schwimmt”. Stellt euren Herd nun auf die höchste Stufe und lasst das Ganze schon einmal erhitzen. Das Öl kann sich ruhig verflüssigen, indem es kocht. Erst wenn das Wasser heißt ist, könnt ihr langsam euer Cannabis unterrühnen. Ihr werdet schnell merken, dass die ganze Mischung fester wird. Falls Bedarf besteht, könnt ihr gerne noch etwas Wasser dazugeben. Wenn ihr alles unter Rühren zu einer festeren, gesättigten Masse bekommen habt, könnt ihr beginnen, die Temperatur zu messen. Ziel ist, dass das Ganze um die 120 Grad Celsius erreicht.

cana oil

Wenn diese erreicht wurden, könnt ihr den Herd auf die niedrigste Stufe stellen und unbedingt weiter rühren. Durch das Rühren kühlt das Öl schneller ab. Am Besten ist es, wenn ihr die Temperatur regelmäßig nachmisst. Wichtig ist nur, immer wieder Wasser nach zu gießen, falls die gewünschte Temperatur noch nicht erreicht wurde. Denn sonst verbrennt das Cannabis und der Wirkstoff geht verloren. Erst wenn die 120 Grad Celsius erreicht wurden und es konstant dabei bleibt, kann auf Wasser verzichtet werden. Das Ganze nun noch eine kurze Weile auf dem Herd stehen lassen, bevor ihr es abkühlen lässt.

Jetzt könnt ihr euch das Käsetuch zur Hand nehmen und es doppelt über den Sieb umschlagen. Der Sieb sollte über eine etwas größere Schüssel gehalten werden, dass auch Nichts verloren geht. Ganz langsam könnt ihr nun eure Öl-Mischung auf das Käsetuch in den Sieb geben. Zum Schluss noch das Käsetuch auswringen, dass auch das restliche Öl verwendet wird. oil

Die Schüssel mit dem Coconut Oil stellt ihr nun über Nacht in den Kühlschrank. In dieser Zeit wird sich das restliche Wasser von dem Öl absetzen. Ihr könnt gerne das Öl vom Wasser trennen und das Wasser wegschütten. Nun solltet ihr einen grünen Brocken Coconut Oil vor euch liegen haben. Dieser kann nun verzehrt und für viele Gerichte verwendet werden. Wir nutzen Cannabis Coconut Oil am liebsten zum Backen. Ein super Butterersatz.

Recent Posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt